Kein Mindestbestellwert! Kontaktlose Abholung möglich. Kostenloser Versand in Österreich ab einem Bestellwert von € 60,-

Brotformen (Simperl) aus Holzschliff

Die Brotformen aus Holzschliff werden in Deutschland produziert und sind stabil und langlebig. Sie sind einfach in der Handhabung, ermöglichen eine gleichmäßige Teiggare und und im Anschluss ein optimales Backergebnis.

Die Vorteile einer Brotform aus Holzschliff kann in folgenden Bereichen liegen:

  • Gute Wärmespeicherung 
  • Einfacheres Ausschlagen des Teiges da dieser nicht in Rillen hängenbleiben kann
  • Bessere Feuchtigkeitsaufnahme der Form erleichtert Teiggärung
  • Leichtere Reinigung

Bitte beachtet, dass die Brotgärformen auf keinen Fall zum Backen des Brotes genutzt werden, sie sind nur für die Gärung des Teiges zu benutzen!

Meiner Meinung nach ist es aber hauptsächlich eine Frage der persönlichen Präferenz ob man Peddigrohr, Kunststoff oder Holzschliff verwendet - alle drei funktionieren gut.

Was ist Holzschliff?

Holzschliff ist ein Naturprodukt aus frischem Fichtenholz, welcher frei von jeglichen chemischen Zusätzen ist und auf rein physikalischem Wege hergestellt wird. Aus dem Holzschliff wird mit Wasser ein Faserbrei hergestellt. Der Faserbrei wird dann in ein Presswerkzeug gefüllt, unter starkem Druck wird das Wasser aus dem im Presswerkzeug befindlichen Faserbrei gedrückt und es entsteht damit die Brotform aus dem verdichteten Fasermaterial. Während der sich anschließenden Trocknung vernetzen und verknoten sich die Cellulosefasern und geben damit der Form ihr mechanische Stabilität. Nach der Trocknung werden die groben Ränder der Formen noch verschliffen.

Gebrauchsanweisung

Vor der (Erst-) Benutzung

Der Gärkorb ist ohne große Vorbehandlung sofort einsatzbereit. Eventuell kurz ausbürsten und dann die Innenseite mit etwas Mehl oder Kartoffelstärkepulver bestäuben. Solltet ihr einen Bezug für die Form mit gekauft haben, dann diesen vor den bestäuben über die Form ziehen, damit dieser eine schützende Lage zwischen Brotform und Teigling bildet und ein später leichteres Entnehmen des gegangenen Teiges ermöglicht.

Nach der Benutzung

Die Brotformen sind nur zum Gehenlassen des Teiges bestimmt und dürfen nicht mitgebacken werden. Die nach der Gärung des Teiges benutzte Brotform hat dem Teig Wasser entzogen und ist dadurch feucht. Die Form muss also vollständig trocknen, bevor sie weggeräumt wird, um Schimmelbildung sicher zu vermeiden. Dafür die Form(en) einzeln an einen möglichst warmen und gut durchlüfteten Ort aufstellen. Man kann auch die Restwärme des Ofens nach dem Backen des Brotes verwenden, bei maximal 120 Grad Celsius trocknen die Formen schneller ohne Schaden zu nehmen und gleichzeitig werden jegliche Keime abgetötet.

Reinigung

Die Formen aus Holzschliff dürfen nur trocken gereinigt werden. Nach der bereits beschriebenen Trocknung kann man (wenn nötig) die Formen mit einer Bürste ausbürsten. Vollständig getrocknete und gereinigte Formen können bedenkenlos ineinander gestapelt und so platzsparend aufbewahrt werden. Wir empfehlen dennoch, zur Lagerung einen Ort mit ausreichender Belüftung zu wählen.

Hier könnt ihr die Brotform aus Holzschliff kaufen. 

Alternativ gibt es auch Brotformen aus Kunststoff und aus Peddigrohr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Blogheim.at Logo