Kein Mindestbestellwert. Kontaktlose Abholung nach Online-Bestellung! Kostenloser Versand in Österreich ab einem Bestellwert von € 60,-.

Brotbacktöpfe und Brotbackformen im Vergleich

Ob der richtige Brotbacktopf aus Keramik, Gusseisen, Aluminium, Stahl oder Emaille ist, ist nahezu eine Glaubensfrage. Ehrlich gesagt ist es aber fast egal, denn die Hauptfunktion des Topfes ist der Deckel, welcher ein für das Backen günstiges Klima erzeugt, und gar nicht so die Wärmeübertragung des Materials. Diese spielt eher eine untergeordnete Rolle und ist bei allen Töpfen ausreichend.

Natürlich müssen alle Töpfe ausreichend aufgeheizt werden, bevor der Teigling hineinkommt. 

Der Topf meiner Wahl ist ein großer Aluminium Topf mit 6.8 Liter Volumen. Wieso? Weil er vom Handling her viel praktischer (weil viel leichter) als mein ebenfalls vorhandener Gusseisentopf ist. Außerdem ist er innen beschichtet was für das Brotbacken egal ist (ok, er lässt sich vielleicht etwas besser reinigen), aber es auch ermöglicht diesen Topf super zum Kochen verwendet, wenn man mal etwas größere Portionen zubereitet.

Neben Töpfen gibt es aber auch noch andere interessante Möglichkeiten das Brot in Form zu bringen:

Da gibt es beispielsweise meine beschichtete Toastbrot Kastenform nicht mehr missen, in der man einerseits wie der Name schon sagt super Toastbrot backen kann, die anderseits aber auch die perfekte Form für jegliches Kastenbrot ist (dann natürlich ohne Deckel). Auch sehr flüssige Teige kommen da manchmal rein.

Und gerade für flüssige Teige, aber auch für optisch toll aussehende Brote (man denke an Geschenke), sind die Holzbackformen ideal. 

Zu guter Letzt, wer Panettone bäckt, benötigt original italienische Panettone Backformen, welche ich in zwei Größen verfügbar habe,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Blogheim.at Logo