Sommeraktion: Kaufen Sie um € 25 ein und bekommen Sie 1 Kg. Mehl gratis!

Naan - Indisches Fladenbrot (Sauerteig Rezept)

Herrliches Naan gelingt mit Sauereig genauso gut wie mit Hefe (hier das Naan Rezept mit Trockenhefe). Es geht auch relativ schnell, in 6-7 Stunden habt ihr die fertigen Fladen. Gebacken werden diese in der Pfanne. Das Rezept ergibt 8-10 Fladen.

Sauerteig

120 g. Lievito Madre Anstellgut (TA 150)
120 g. Weizenmehl W700 
60 g. Wasser (ca. 20 Grad C)

Anstellgut vor Verwendung idealerweise einmal aufgefrischt damit es triebstark ist. Falls ihr keinen Lievito Madre habt, dann verwendet einfach Weizen Anstellgut und frischt dieses davor einmal mit 2 Teilen Anstellgut, 2 Teilen Weizenmehl und einem Teil Wasser auf.

Zutaten verrühren und verkneten und zugedeckt (Deckel oder Folie) ca. vier Stunden reifen lassen, das Volumen sollte sich mindestens verdoppeln, besser verdreifachen.

Hauptteig

Sauerteig von oben
570 g. Weizenmehl W700 
430 g. Wasser (ca. 20 Grad C)
50 g. Joghurt Natur
12 g. Salz

Wasser und Salz verrühren, dann alle Zutaten vermischen und in der Küchenmaschine 5 Minuten auf kleinster Stufe kneten.

Danach 2 Stunden gehen lassen, dabei nach 30, 60 und 90 Minuten jeweils Dehnen und Falten. Der Teig sollte dabei relativ weich und fluffig werden.

Arbeitsfläche gut bemehlen und Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche leeren. Teig großzügig mit Mehl bestäuben.

Jetzt Teig abstechen, sodass sich ca. 8 Teigstücke ausgehen (hängt davon ab wie groß eure Pfanne ist, und ob ihr sie lieber etwas dicker od. dünner habt). Teig zu Kugeln formen (erst von allen Seiten einfalten, dann eine Kugel formen).

Arbeitsfläche wenn notwendig nochmals großzügig bemehlen und die erste Kugel mit den Händen zu einer Flade drücken, die in etwa die Größe der verwendeten Pfanne hat (etwas kleiner macht Sinn denn die Flade wird etwas größer wenn ihr sie in die Pfanne hebt). Die Fladen nicht auseinander ziehen (dann wird sie innen zu dünn) sondern so drücken dass sie überall gleich dick bleibt.

Bratpfanne am Herd auf mittlerer Stufe erhitzen. Boden der Pfanne dünn mit Pflanzenöl bedecken und die erste Flade 3-5 Minuten braten, dann wenden und weitere 2-3 Minuten braten. Beide Seiten der Flade sollten goldbraun sein. Wenn die Fladen stark aufgehen mit einem Pfannenwender flachdrücken. Die weiteren Teigkugeln ebenfalls zu Fladen formen und ebenso braten (dabei immer wieder Öl in die Pfanne geben).

Die Fladen können gut im Backrohr od. Tellerwärmer bei 80-120 Grad warmgehalten werden, bis alle Fladen fertig sind. Ihr könnt sie auch etwas kürzer in der Pfanne lassen und im Ofen bei 120 Grad fertigbacken, dann geht das etwas schneller.

Naan passt ausgezeichnet zu Curries, od. ganz einfach mit Öl und Knoblauch.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Blogheim.at Logo